sheltieinfo header2

AHO News

AHO Redaktion Kleintiere & Pferde
  1. Bad Kreuznach (aho) – Ein aufmerksamer Zeuge hat am Samstag (17.10.2020) in Stromberg beobachtet, dass aus einem PKW heraus offenbar Welpen verkauft wurden. Er alarmierte die Polizei Bad Kreuznach. Die Polizei kontrollierte drauf hin einen 56 Jahre alten Verantwortlichen aus Niedersachsen, der offenbar tatsächlich Hunde aus dem Fahrzeug heraus verkauft oder dies zumindest versucht hatte. Da die Personen vor Ort sich in Widersprüche verwickelten wurde ein im Fahrzeug befindlicher Dalamtiner-Welpe sichergestellt. Weiterhin wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bad Kreuznach noch Bargeld eingezogen.
  2. Helmstedt (pm) – In Königslutter am Elm im Landkreis Helmstedt wurde am 29.09.2020 der Ausbruch des West-Nil-Fiebers bei einem Pferd amtlich festgestellt. Das betroffene Pferd ist bereits von den anderen Tieren des Bestandes separiert und die weiteren getesteten Tiere waren unauffällig. Es wurden keine weiteren Maßnahmen eingeleitet. Das West-Nil-Fieber wird durch das West-Nil-Virus (WNV) ausgelöst. […]
  3. Bramsche (aho) - Das „Koppen“ gehört zu den wohl bekanntesten stereotypen Verhaltensstörungen des Pferdes. Etwa 6,5 % der in menschlicher Obhut gehaltenenPferde entwickeln, abhängig von Rasse, Alter, Haltungsform und Nutzungsart, Verhaltensstörungen wie z. B. übermäßiges Holzbenagen, Weben, Boxenlaufen und Koppen. Sportpferde entwickeln solche Stereotypien signifikant häufiger als Freizeitpferde.
  4. [Völlig erschöpft und verunsichert liegt Lulu in der Box. In ihrem kurzen Leben musste die kleine Hündin leider schon viel mitmachen – nun ist sie im HTV in Sicherheit. Foto HTV]
    Hamburg (HTV) - Der Welpenhandel in Hamburg reißt nicht ab – schlimmer noch, er nähert sich seinem dramatischen Höhepunkt. Die Tierschutzberatung des Hamburger Tierschutzvereins von 1841 e. V. (HTV) erhält täglich, zum Teil stündlich, neue Hinweise zu Welpenkäufen und tragischen Schicksalen. Die Welpenflut und Ignoranz der Käufer*innen stellen den HTV und den Tierschutz Henstedt-Ulzburg e.V. vor immer größere Herausforderungen – zulasten der Opfer.
  5. Frankfurt am Main (OLG) – Tierhalterhaftpflichtversicherungen können wirksam ihre Deckungspflicht für Ansprüche ausschließen, bei denen der Schaden durch „bewusstes Abweichen von der Haltung und Züchtung von Hunden dienenden Gesetzen, Verordnungen und behördlichen Verfügungen oder Anordnungen“ verursacht wurde. Da im zu entscheidenden Fall jedoch keine bewusste Pflichtverletzung nachgewiesen wurde, verurteilte das Oberlandesgericht Frankfurt am Main (OLG) […]
Hier könnte Ihre Anzeige zu sehen sein.